Projekt ODO

Detail_Architektur_Wien_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
Farbkonzept_Architektur_Wien_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
Wohnhaus_Farbkonzept_Architektur_Wien_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
Balkongestaltung_Farbkonzept_Architektur_Wien_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
Architektur_Wien_Ottakring_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
Kuenstler_Farbkonzept_Gebaeude_Architektur_Wien_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
Farbgestaltung_Architektur_Wien_Ingo_Nussbaumer_Querkraft_ODO_2017
ODO2_entwurf_2015

Projekt in Kooperation mit querkraft

Auftraggeber: prisma zentrum für wohn- und lebensraumentwicklung gmbh
Farbkonzept für die Geländer der Fassaden einschließlich Hof
Fotos: Lisa Rastl
querkraft architekten

 

Formal und farbig rhythmisch sollten sich die zaunlattenartigen Geländer über die Fassaden der Odoaker- und Nauseagasse in Wien Ottakring ziehen. Die Farben sollten nicht zu kräftig sein, sondern zurückhaltend bleiben.

Meine Lösung bestand darin, eine helle bis ins Weiß gehende diagonale Struktur über die an den Farben ausgerichteten Hebungen und Senkungen der Zeilen einzubauen, um neben der Rhythmik ein allmähliches Fließen im Eindruck gewinnen zu können. Die gelbgrünen und beigegrauen Farbtöne begleiten zunächst die diagonale Innenstruktur, wechseln sich aber verstärkt mit dunkleren grünen und grauvioletten im peripheren Bereich, so dass sich ein Lichteindruck aus dem Hell-Dunkel der Farben gewinnen kann. Das über sechs Ebenen sich ziehende diagonale helle Band durchbricht die sonst nur senkrecht und waagrecht ausgerichtete Gliederung und führt sie in eine Bewegung. Sie wandert von links oben über die sechs Zeilen nach rechts unten und läuft schließlich rhythmisch aus.

\\ Copyright © 2019 Ingo Nussbaumer